30x30 No.11

30x30 No.11

30x30 No.11

30x30 No.11
Gruppenausstellung

Im elften Jahr in Folge zeigen wir zum Jahreswechsel die Ausstellung der kleinen Quadrate im Format 30x30 cm. Das Gemeinsame an den Werken dieser Ausstellung ist allein das Format. So finden sich bei den Exponaten unter anderem Malereien, Aquarelle, Zeichnungen, Fotografien, Reliefs, Objekte, Schaukästen und Salzgebäck-Arbeiten.
Und genauso vielfältig wie die Arbeiten sind auch die Künstlerinnen und Künstler: Männer und Frauen, jung und alt, Einheimische und Auswärtige, Profis und solche, die es noch werden wollen. Erstmals haben wir in der Künstlerliste dieser Ausstellung ein leibhaftiges Ex-Bond-Girl vorzuweisen und die Salzgebäckarbeiten einer Münchner Künstlerin sind alles andere als lieblich, stellen sie doch Szenen aus Guantanamo nach.
Es ist unmöglich, an dieser Stelle alle gezeigten Arbeiten zu beschreiben oder alle Künstler zu nennen. Am besten, Sie nehmen die Ausstellung selbst in Augenschein. Hier noch der ganz praktische Hinweis, dass die Vernissagen der 30x30-Ausstellungen immer „grenzwertig gut besucht“ sind; alle Arbeiten sind ab dem Abend der Vernissage auch ohne Gedränge in unserem Web-Shop zu sehen die Ausstellung läuft zu den üblichen Öffnungszeiten bis in die dritte Kalenderwoche des nächsten Jahres.


 With the eleventh year in straight succession we are proud to announce the show '30 x 30'.
The common theme of all exhibits are on a format 30 cm x 30 cm only. You'll find paintings, water colours, drawings, photography, reliefs, objects, show cases and salt-baked figurines.
As diverse as the works on show are also the artists presenting them. Female and male, young and old, locals and out-of-towners, professionals - and those on their way to becoming one.
For the first time we have a genuine Ex Bond-Girl amongst our artists, and less charming scenes of Guantanamo Prison Centre  baked in salted dough.
It’s just impossible to give you a detailed overview of all works, which will be on show later this week  or even mention all participating artists. Best you take a look at the exhibition yourself.
Experience has shown that the opening evening could become quite crowded after a while. Therefore don't forget that all works will be visible on our web shop that evening, which you can visit in piece and quiet from wherever you are.