Schon wieder Damenbesuch nach 20 Uhr

Schon wieder Damenbesuch nach 20 Uhr

 

App

 

Gruppenausstellung
mit Werken von Astrid Köhler, Christine Gallmetzer, Heike Ratfisch und Monika Veth
2. - 25. November 2017

 

Es begann damit, dass Astrid Köhler für sich und ihr Werk nur ungern eine Einzelausstellung bestückt – wobei diese bisher immer äußerst erfolgreich verliefen. Mit der Frage „Kann ich nicht noch eine Freundin zur Teilnahme einladen?“ kam schließlich Heike Ratfisch mit in die Ausstellung. Dieses Jahr ist mit den beiden weiteren Damen Christine Gallmetzer und Monika Veth gar ein Quartett zugange.
Astrid Köhler zeigt zwei neue Gemälde-Serien, zum einen Portraits mit Vogel und zum anderen, was sie schon immer zeigen wollte: ihre „schlechten Pferdebilder“. Beide Serien bestechen – wie immer – durch ihren schrägen Humor und äußerste handwerkliche Präzision.
Heike Ratfisch präsentiert ihre farbkräftigen Kreationen, die sie in Ölkreide ausführt. Es gab einen vorlauten Besucher, der hinter jeder von ihr gemalten Calla-Blüte ein primäres Geschlechtsorgan zu sehen glaubte. Doch Heike Ratfischs Blüten sind Blüten, auch wenn sie unbestreitbar erotischen Reiz versprühen.
Monika Veth war bisher in verschiedenen Gruppenausstellungen der Galerie mit ihren Arbeiten vertreten. Ihre Motive scheinen einer magischen Welt zu entstammen, in der sich Elfen, sprechende Vögel und andere teils exotische Fabelwesen tummeln.
Neu im Quartett ist Christine Gallmetzer, die es in ihrer Malerei schafft mit spärlich gesetzten Akzenten größtmögliche Wirkung zu erzielen. Ihre Piloten und Fallschirmspringer bringen den luftigen Raum mit ins Bild und ihr regelrecht aus dem Bild steigender, maskierter Knabe scheint im nächsten Moment den Betrachter anfallen zu wollen.
Die Damenbesuch-Ausstellung verspricht auch dieses Jahr wieder Vielseitigkeit und handwerkliches Können auf sehr hohem Niveau. 

Weitere Infos in Kürze...